1957-2013

1961, aus einer Statistik des Gaues Niederalfingen ging hervor, dass der Stamm St. Veit, Ellwangen 7 Georgsritter, 12 Pfadfinder, und 15 Jungpfadfinder hatte.

1965, die weiße DPSG – Lilie wurde graphisch abgewandelt und erhielt oben einen kräftigen Kreuzbalken, als Symbol für die Verbundenheit mit der katholischen Kirche.

1969, die DPSG verabschiedet eine neue Satzung mit neuen Bezeichnungen wie z.B.: Bundesversammlung (statt Bundesthing), Vorsitzender (statt Feldmeister), Leiter (statt Führer), Bezirk (statt Gau), Diözese (statt Land).

1971, Mädchen und Frauen können Mitlgieder in der DPSG werden.

1977, der Stamm ist „erkrankt“ und hatte keine Leiterrunden und Gruppenstunden mehr.

11. Mai 1978, mit Hilfe des Bezirksvorsitzenden Herbert Schmid und einigen ehemaligen Ellwanger Pfadfindern (Franz Rösch, Franz Zeller, Kurt Meinel, Jürgen Gille, Monika Herschlein und Klaus Hunke) wird mit einer neuen Jungpfadfindergruppe der Versuch gestartet, dem Stamm wieder auf die Beine zu helfen.

12. Oktober 1981, unter der Leitung von Elisabeth Lang und Christine Widmann wird eine Mädchengruppe in der Jungpfadfinderstufe gegründet mit gleich 13 Mädchen.

26. März 1984, der Stamm hatte seine höchste Mitgliederzahl von 75 Mitgliedern, mit 15 Rovern, 24 Mädchen und Jungs in der Pfadfinderstufe, 24 Jungpfadfinder (ebenfalls gemischt) und eine Leiterrunde mit 12 Leitern und Leiterinnen.

Januar 1987, Gründung einer Wölflingsgruppe unter der Leitung von Jutta Meinel und Reni Werner. Es waren zu Beginn 6 Wölflinge.

Teilnahme von Stammesmitgliedern an internationalen Lagern: Schweden 1984, Eurofolk in Spanien 1985, Italien 1987, Jamborette in Berlin 1987, Rovermoot in Dänemark 1991, 2. int. Lager in Schweden 1998, ansonsten Teilnahme an mehreren Lagern des Bezirks und der Diözese und natürlich jedes Jahr das eigene Stammeslager.

19.November 1989: Gründung des Fördervereins DPSG Ellwangen, St. Veit e.V.

Mai 1998, die Ellwanger Jungpfadfinder gewannen den 2. Platz beim Wettbewerb “Power-game“ der Diözese. Der Preis war ein Kletterwochenende in Waldstetten bei Schw. Gmünd.

August 2000, Teilnahme am Diözesanlager „Muht“ mit 27 Mitgliedern des Stammes. Es fand im Hohenschwangau bei Füssen statt.

19.September 2000, erster Briefwechsel und Gespräche mit der Stadtverwaltung Ellwangen wegen eines eigenen Pfadfinderheimes am Stadtrand von Ellwangen bei den Schlossweihern.

11. Mai 2003, Das 50 - jährige Stammesjubiläum wird auf dem Wagnershof bei Ellwangen gefeiert. Der Stamm hat 34 Mitglieder, der Förderverein hat 25 Mitglieder.

Mai 2006 Der Stamm hat 35 Mitglieder in der Rover-, Pfadfinder- Jungpfadfinderstufe und der Leiterrunde. Der Förderverein hat 33 Mitglieder. Die Eröffnung einer Wölflingstufe ist für September geplant.

August 2006 Die Ellwanger Roverstufe nimmt teil am Roverunternehmen „Roviva“ der DPSG Region-SÜD (Diözesen Rottenburg-Stuttgart, Freiburg, Trier, Mainz) in Spanien.

August 2006 Die Ellwanger Pfadfinderstufe unternimmt eine Deutschlandfahrt durch die Städte München, Dresden, Berlin, Hamburg und Buxtehude mit einem umgebauten Kleinbus.

Im Jahr 2007
100 Jahre Weltpfadfinderbewegung. Der Stamm nimmt an mehreren überregionalen Veranstaltungen zum 100 jährigen Weltpfadfindertum teil: So z.B.

  • am Scouting-Kongress in Stuttgart mit Leitern vom BDP (Bund deutscher Pfadfinderverbände), VCP (Vereinigung christlicher Pfadfinder) und der PSG (Pfadfinderinnenschaft St.Georg) und unserer DPSG.
  • Dann am großen Sommerlager „Landesjam“ bei Bruchsal mit rd.3000 Teilnehmern ebenfalls von VCP, BDP PSG und DPSG.

August 2008 Mitglieder des Stammes nehmen am internationalen Roverlager „Roverway“ in Island teil, mit rd. 6000 Rover- und Roverinnen aus europäischen Ländern.

2009-2011 Renovierungsarbeiten im Pumpenhaus.

August 2011 Sommerlager bei Altmannsweiler mit befreundetem DPSG-Stamm Poppenweiler

September 2011 Gründung einer neuen Pfadfinderstufengruppe

03.Oktober 2011 Einweihung und Einzug ins Pumpenhaus bei den Schloßweihern

August 2012 Teilnahme am Diözesanlager „Mini Mundo“ bei Reinwarzhofen

Im Jahr 2013 60-jähriges Stammesjubiläum am 10. und 11.Mai 2013